Chiffres-clés - November 2018

Die Zahl der Arbeitsuchenden sinkt um 8,6 % innerhalb eines Jahres

Zum 30. November 2018 waren 14.408 gebietsansässige Arbeitsuchende, die dem Arbeitsmarkt unmittelbar zur Verfügung stehen, bei der ADEM gemeldet. Auf ein Jahr gesehen ist dies Rückgang um 1.352 Personen, beziehungsweise 8,6 %. Die vom STATEC ermittelte saisonbereinigte Arbeitslosenquote beläuft sich im November 2018 auf 5,2 %.

Von dem Rückgang der Arbeitslosigkeit profitieren insbesondere junge Arbeitsuchende unter 30 Jahren (-13,9 %) sowie Geringqualifizierte (-8,5 %). Die Zahl der Langzeitarbeitslosen verringert sich um 5,3 %. Ebenfalls deutlich rückläufig ist die Zahl der Arbeitsuchenden mit Behinderung oder eingeschränkter Arbeitsfähigkeit, die im Vergleich zum Vorjahr um 7,7 % gesunken ist.

Zum Stichtag 30. November 2018 waren insgesamt 4.284 Personen in Beschäftigungsmaßnahmen tätig. Im Vergleich zum Vorjahr sind dies 85 Personen weniger (-1,9 %). Zu beachten ist, dass Personen, die an einer vom nationalen Sozialamt (SNAS) organisierten beruflichen Eingliederungsaktivität teilnehmen, nicht mehr in den Statistiken der ADEM aufgeführt sind. Im Rahmen des neuen Gesetzes über das Einkommen zur sozialen Eingliederung (REVIS), das am 1. Januar 2019 in Kraft tritt, werden diese Personen zukünftig nicht mehr von der ADEM, sondern ausschließlich vom Nationalen Amt für soziale Eingliederung (ONIS) betreut.

Im Laufe des Monats November 2018 wurden der ADEM seitens der Arbeitgeber 3.136 offene Stellen gemeldet. Das sind 344 Stellenmeldungen (+12,3 %) mehr als im November 2017. Der Bestand an offenen Stellen zum Monatsende bleibt mit 7.497 Stellenangeboten weiterhin auf einem sehr hohen Niveau.

  • Letzte Änderung dieser Seite am 20-12-2018