Chiffres-clés - Dezember 2018

Die Zahl der Arbeitsuchenden sinkt um 12,1 % innerhalb eines Jahres

Zum 31. Dezember 2018 waren insgesamt 15.186 gebietsansässige Arbeitsuchende, die dem Arbeitsmarkt unmittelbar zur Verfügung stehen, bei der ADEM gemeldet. Im Vergleich zum Vorjahr ist dies ein Rückgang um 2.097 Personen, beziehungsweise 12,1 %. Die vom STATEC ermittelte saisonbereinigte Arbeitslosenquote beläuft sich im Dezember 2018 auf 5.0 %.

Von dem Rückgang der Arbeitslosigkeit profitieren insbesondere junge Arbeitsuchende unter 30 Jahren (-18,6 %) sowie Geringqualifizierte (-13,6 %). Die Zahl der Langzeitarbeitslosen verringert sich um 7,8 %. Ebenfalls rückläufig ist die Zahl der Arbeitsuchenden mit Behinderung oder eingeschränkter Arbeitsfähigkeit, die im Vergleich zum Vorjahr um 7,6 % gesunken ist.

Seitens der ADEM wird darauf hingewiesen, dass im Dezember 2018 ein neues Verfahren zur Arbeitsuchendmeldung eingeführt wurde. Dadurch kann es bei der statistischen Erfassung der Arbeitsuchendmeldungen zu einer zeitlichen Verschiebung kommen.

Mit Blick auf die Beschäftigungsmaßnahmen ist festzustellen, dass zum 31. Dezember 2018 insgesamt 4.035 Personen in diesem Bereich tätig waren; 67 Personen (-1,6 %) weniger als im Vergleich zum Vorjahr.

Im Laufe des Monats Dezember 2018 wurden der ADEM seitens der Arbeitgeber 2.464 offene Stellen gemeldet. Das sind 342 Stellenmeldungen (+16,1 %) mehr als im Dezember 2017. Insgesamt konnte bei den Stellenmeldungen im Jahr 2018 die 40.000-Marke übersprungen werden, was einem Zuwachs von 14 % im Vergleich zu 2017 entspricht.

  • Letzte Änderung dieser Seite am 21-01-2019