Antragsfrist auf Kurzarbeit für Unternehmen, die vom Teil-Lockdown betroffen sind

Infolge der Ankündigung der Schließung bestimmter Unternehmen auf der Grundlage des geänderten Gesetzes vom 17. Juli 2020 über Maßnahmen zur Bekämpfung der COVID-19-Pandemie hat die luxemburgische Regierung beschlossen, eine Regelung für Kurzarbeit wegen „Teil-Lockdown“ mit einem beschleunigten Verfahren einzurichten, die die Inanspruchnahme von Kurzarbeit im Umfang von 100 % der während der Zeit der Schließung nicht gearbeiteten Stunden ermöglicht.

Die Frist für die Einreichung der Anträge auf Kurzarbeit wegen „Teil-Lockdown“ für Dezember 2020 und Januar 2021 läuft bis einschließlich 30. Dezember 2020.

Anträge sind ausschließlich über die Plattform MyGuichet.lu zu stellen stellen (siehe Merkblatt „Kurzarbeit im Teil-Lockdown“).

Dernière mise à jour