Arbeitgeber

Sie sind auf der Suche nach jungen motivierten Mitarbeitern? Sie brauchen Mitarbeiter mit speziellen Kenntnissen in Ihrem Unternehmen?

Das Projekt « Jobs4Solidarity » unterstützt Sie dabei, mit jungen Europäern in Kontakt zu treten, die sich für eine bessere Zukunft engagieren möchten.

Warum einen « Solidaritätsjob » anbieten? Wer kann teilnehmen?

Solidaritätsbezogene Tätigkeiten können von allen Unernehmen und Organisationen unabhängig von Branchenzugehörigkeit oder Rechtsform angeboten werden.

Private Unternehmen, Verbände und Organisationen sowie lokale Initiativen können einen jungen Europäer für eine berufliche Tätigkeit einstellen, die dem Gemeinwohl verpflichtet ist. Dabei können ganz unterschiedliche Bereiche abgedeckt werden wie zum Beispiel die Arbeit mit Flüchtlingen und Migranten, Betreuung von Kindern und Jugendlichen, Schutz der Umwelt oder Prävention von Naturkatastrophen.

Über seine europaweiten Netzwerke kann die ADEM dem Arbeitgeber junge Leute aus ganz Eruopa vorschlagen, die den gesuchten Bewerberprofil entsprechen.

Alle Unternehmen und Organisationen mit Sitz in Luxemburg können an dem Projekt „Jobs4Solidarity“ teilnehmen und einen Solidaritätsjob anbieten. 

Um welche Stellen handelt es sich?

Die Jobs können in folgenden Bereichen angesiedelt sein:

  • Umwelt- und Naturschutz  
    Projekte im Bereich des Klimawandels, der Energiewende und anderen Bereichen
  • Gesundheit und Wohlbefinden
    Projekte im allgemeinen Gesundheitsbereich (zum Beispiel auch Aufklärungs- und Sensibilisierungskampagnen)
  • Bildung und Weiterbildung
    Projekte zu den vielfältigen Aufgaben im Bereich der Bildung und Weiterbildung wie zum Beispiel auch Nachhilfe und Unterstützungskurse für benachteiligte Gruppen, Maßnahmen zur Vermeidung von Schulabrüchen, Vermittlung von digitalen Kompetenezen, …)
  • Beschäftigung und Unternehmertum
    Projekte zur Vermeidung von Arbeitslosigkeit und Förderung des Unternehmertums
  • Inklusion
    Vielfältige Projekte wie zum Beispiel die Arbeit mit Behinderten, Kampf gegen Diskriminierung und Intoleranz, Arbeit mit Minderheiten, Förderung des interkulturellen, interreligiösen und generationenübergreifenden Zusammenlebens.
  • Aufnahme und Integration von Flüchtlingen und Migranten Accueil et intégration des réfugiés et des migrants
    Empfang von Menschen, die nach Europa kommen und Unterstützung bei der Integration
  • Bürgerrechte und Demokration
    Tätigkeiten zu Fragen der Menschenrechte, Demokratie und politischer Verantwortung
  • Katastrophenschutz und Wiederaufbau
    Hilfe bei der Organisation beim kommunalen Katastrophenschutz oder beim Wiederaufbau nach einer Naturkatastrophe. catastrophe.
  • Kunst und Kultur
    Einsatz von Kunst und Kulture zur Lösung von sozialen Problemen.
  • Sport
    Förderung der Inklusion, Chancengleichheit und Teilhabe durch den Sport, Sensibilisierung für sportliche Betätigungen

Dies sind nur ein paar ausgewählte Beispiele. Es können auch andere solidaritätsbezogene Tätigkeiten in Frage kommen.

 

Welche Vorteile hat Ihr Unternehmen / Ihre Organisation?

Arbeitgeber, die einen Solidaritätsjob zur Verfügung stellen, erhalten von der ADEM Unterstützung bei der Suche und Vorauswahl von jungen und motivierten Mitarbeitern, die je nach Jobprofil über die erforderlichen Kompetenzen verfügen.

Der Arbeitsvertrag muss über eine Dauer von mindestens drei und höchstens zwölf Monaten abgeschlossen werden. Es handelt sich um einen Vollzeitvertrag, der dem luxemburgischen Arbeitsrecht unterliegt. Das Arbeitsverhältnis kann nach Ablauf der maximalen Dauer von 12 Monaten verlängert werden, wird dann aber nicht mehr finanziell gefördert.

Auch während des Arbeitsverhältnisses steht die ADEM als Ansprechpartner zu Verfügung und unterstützt den Arbeitgeber wenn erforderlich bei Integration des neuen Mitarbeiters. 

Zusätzlich zu dem Gehalt, das vom Arbeitgeber gezahlt wird, bekommt der junge Arbeitnehmer aud dem Projekt „Jobs4Solidarity“ einen finanziellen Zuschuss zu seinen Reise- und Aufenthaltskosten und erhält kostenlosen Zugang zu Online-Sprachkursen.

Das Qualitätslabel, das der ADEM im Rahmen des Europäischen Solidaritskorps zuerkannt wurde, ist für die Arbeitgeber ein zusätzlicher Garant für die Qualität bei der Personalauswahl, dem Projektmanagement und der Betreuung während der Projektphase.

Unternehmen oder Organisationen, die einen Arbeitsvertrag im Rahmen des Projektes „Jobs4Solidarity“ abschließen, erhalten einen finanziellen Zuschuss für die Betreuung des neuen Mitarbeiters.

Wie findet man den RICHTIGEN Mitarbeiter?

Definieren Sie das Bewerberprofil

Je detaillierter Sie beschreiben, welche Aufgaben der Bewerber erledigen soll und welche Kompetenzen hierfür erforderlich sind, desto besser kann die ADEM nach geeigneten Bewerbern Ausschau halten. Für die Personalsuche nutzt die ADEM auch die Bewerberdatenbanken, die im Rahmen des Europäischen Solidaritätskorps und anderen europäischen Projekten zur Verfügung gestellt werden.

Die ADEM führt eine Vorauswahl durch und übermittelt dem Arbeitgeber interessante Bewerbungen. Natürlich kann der Arbeitgeber auch selbst proaktiv nach Bewerbern suchen.

Der Arbeitgeber wählt die Bewerber aus und führt die Vorstellungsgespräche.

Der Arbeitsvertrag wird unterschrieben.

Das Unternehmen und der neue Mitarbeiter schließen eine Arbeitsvertrag, in dem Aufgaben des Mitarbeiters sowie die arbeitsrechtlichen Vorgaben geregelt sind.

Zusätzlich zu dem Arbeitsvertrag unterzeichten die Unternehmen oder Organisationen, die einen jungen Europäer aufnehmen, eine Vereinbarung mit der ADEM, in der sie sich verpflichten, die Grundsätze des Europäischen Solidaritätskorprs anzuerkennen.

 

Dernière mise à jour